polizeiliches führungszeugnis beantragen

führungszeugnis



Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen – heute öfter nötig

Neulich sah ich, dass eine Firma sogar für ihre Putzleute ein Führungszeugnis fordert. Man kann seine Phantasie spielen lassen und sich vorstellen, wie ein Langfinger sich an Lochern und Büroklammern zu schaffen macht. Ich finde das doch etwas übertrieben, aber gut, vielleicht will der Auftraggeber der Putzfirma das. Wer weiß, was die Leute an Erfahrungen mitbringen. Was ich durchaus einsehe, ist alles, was mit Security zu tun hat. Wenn da ein Krimineller, der wegen Körperverletzung angeklagt worden ist, jemanden schützt, kann man sich die Keilerei vorstellen. Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen ist also gang und gäbe und oft auch sinnvoll.

führungszeugnis

Mehr und mehr private Auftraggeber

Was ich auch höre, ist, dass Concierges, Nannys und andere neumodische Berufe verstärkt ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen müssen, als Teil der Mappe. Finde ich ganz sinnvoll, wenn man zum Beispiel nicht so nett zu Kindern war oder das genaue Gegenteil, kann das gegen einen Einsatz als Erzieher für die werten Kinder sprechen. Wer weiß, ob nicht auch so ein Spreu und Weizen Denken dahinter steht? Wenn man weiß, da wird ein Zeugnis verlangt, und man hat schon mal Bockmist gebaut, ist es klar dass man sich woanders bewirbt. Fragt sich nur, wo, das mit der Putzfirma hat mich doch arg zum Grübeln gebracht. Das nimmt immer mehr zu, aber noch gibt es allerhand informelle Wege ohne das Gedöns. Meinen letzten Job habe ich ganz ohne Credentials bekommen – über Vitamin B. Das gibt es auch noch.